Wechsel im Heider Ortsverband

Die gewesene FDP Ortsvorsitzende der Kreisstadt Heide

Renate Jensen und ihr Nachfolger Thies Schlizio.

 

Die Mitglieder der Heider FDP trafen sich im Restaurant „Am Wasserturm“ zu ihrer Mitgliederversammlung.

Auf der Tagesordnung standen Neuwahlen des Vorstandes.

Für die FDP Kreistagsfraktion und den Kreisverband war Veronika Kolb gekommen. Sie ging in ihrem Grußwort auf die „großen“ Beschlüsse und Beratungen des Kreistages ein z.B. nannte sie die zukunftsweisende Entscheidung 42 Millionen in das BBZ zu investieren, ebenso wie die Beratungen zum Schwerlasthafen in Brunsbüttel, das gemeinsame Dienstleistungszentrum und Neubau einer Kreisfeuerwehrzentrale.

Anschließend gab die Ortsvorsitzende Renate Jensen einen Überblick über die Arbeit der FDP Fraktion im Heider Stadtparlament. Sie stellte fest, dass das Jahr 2016 arbeitsintensiv war wie keins zuvor. Beratungen auch hier um das Dienstleistungszentrum, der Neubau der Sporthalle am Bildungszentrum Heide Ost, Landestheater und die Erweiterung der Winterwelt wurde angesprochen.

Innerparteilich sei die FDP Heide gut aufgestellt so die Vorsitzende. Ansonsten geht es jetzt in einen engagierten Landtagswahlkampf, neue und junge Mitglieder sind aktiv dabei. Am Ende ihres Berichtes teile Renate Jensen mit dass sie für eine Wiederwahl als Vorsitzende aus zeitlichen Gründen nicht kandidieren wird.

Einstimmig zum Vorsitzenden wurde Thies Schlizio gewählt.

Mit gleichem Ergebnis zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden wählte man den Heider Thomas Freiburg, Schriftführer bleibt Egon Ott, Kassenwart Rick Bölter und Beisitzer sind Dr. Ulrich Kupke und Klaus Ebersbach, sowie für die Jungen Liberalen Paul Schormann. Renate Jensen wurde als Fraktionsvorsitzende in den Vorstand kooptiert.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.